Sichere Geschäfts- und Kommunikationsprozesse
mit WAGNERs Brandschutzlösungen für IT
Arbeitsfähig und erreichbar
mit WAGNERs Brandschutzlösungen für IT

IT, also Informationstechnologie im weitesten Sinne, spielt heute in nahezu allen Lebensbereichen eine große Rolle und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ob in der Industrie beispielsweise bei Produktionsprozessen, in der automatisierten Logistik, im eCommerce, in öffentlichen Einrichtungen, im Bankensektor, in Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen oder in der digitalisieren Medien- und Kommunikationsbranche: Ohne Server, Serverraum und Supercomputer geht nichts mehr. Die Informationsbeschaffung, -verarbeitung und -archivierung über computergesteuerte Systeme findet weltweit statt. Eine ständig verfügbare IT übernimmt dabei eine Schlüsselfunktion. Ohne eine funktionierende IT würden sämtliche Arbeitsprozesse zum Erliegen kommen.

Dies wäre sehr kostspielig und für manche Unternehmen schon nach kürzester Zeit ruinös. Denn laut einer Studie der Meta Group kann ein 10-tägiger Ausfall eines Schlüsselsystems der IT ein Unternehmen so nachhaltig schädigen, dass es mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre vom Markt verschwindet. Deswegen kommt dem Schutz von IT-Anlagen, Serverräumen und Rechenzentren auch eine hohe versicherungstechnische Relevanz zu. Die Anforderungen an die IT-Sicherheit, zu denen auch der Brandschutz zählt, sind entsprechend hoch.

Brandrisiken und Brandursachen im IT-Bereich

In IT-Zentren besteht aufgrund der Vielzahl elektrischer Komponenten wie Leiteranschlüsse, -verbindungen und Kabelleitungen ein erhöhtes Risiko für durch technische Mängel ausgelöste Brände – so das VdS-Merkblatt VdS2837. Die hohe Energiedichte der im IT-Bereich verbauten elektrischen Anlagen erhöht das Brandrisiko zusätzlich. Die IT-typische Brandgefahr liegt in Schwelbränden durch Kurzschlüsse oder technische Defekte, die meistens erst entdeckt werden, wenn ein Brandschaden bereits entstanden ist. Ein Schwelbrand, der nicht frühzeitig erkannt wird, findet beispielsweise durch die im Rechenzentrum vorhandenen Kunststoffe wie Kabelummantelungen, Platinen, Servergehäuse und dergleichen ausreichend „Nahrung“, um sich schnell auszubreiten. Aufgrund von Raumundichtigkeiten können gefährliche Rauch- und Brandgase aus dem IT-Zentrum heraus oder in dieses hinein verschleppt werden.

Sofern anlagentechnischer Brandschutz eingeplant wird, setzen viele Betreiber von Rechenzentren neben punktförmigen Rauchmeldern in der Brandmeldeanlage noch auf konventionelle automatische Löschsysteme mit dem Inertgase CO2 oder dem chemischen Löschgas Novec1230. In der Regel erfolgt eine Branddetektion oftmals zu spät und bei Löschung ist ein Stromlosschalten erforderlich, um Rückzündungen zu vermeiden – mit weitreichenden nicht akzeptablen Folgen insbesondere für Rechenzentren mit Hochverfügbarkeit und höchster Sicherheitsstufe.

Mögliche Brandgefahren im IT-Bereich wie z. B im Serverraum bestehen durch Brandlasten wie:

    • Energie und Datenkabel
    • Staubablagerungen
    • Einrichtungsgegenstände
    • Wandverkleidungen, Dämmmaterial
    • IT-Geräte, Netzverteiler, Klimaschränke
    • Altgeräte, Ersatzteile, Baugruppe

    Dabei stellen sich verschiedene Risikofaktoren bzw. mögliche Zündquellen dar:

    • Fehlerhafte Kontakte, lockere Anschlüsse, Klemmverbindungen
    • Technische Fehler an Anlagen können zu Erwärmung von Anlagenteilen führen
    • Defekte Geräte
    • Fahrlässiges Verhalten des Personals
    • Feuergefährliche Arbeiten
    • Defekte Bauteile
    • Überlastete Netzteile
    • Nicht IT-gerecht ausgeführte Elektroinstallationen

    Brandschutzlösungen für IT/ EDV

    Brandschutz ohne Löschrückstände

    Um einen zuverlässigen Betrieb der IT, 24-Stunden am Tag, 7 Tage die Woche zu gewährleisten, sind auf einander abgestimmte Sicherheitsvorkehrungen notwendig. In hochverfügbaren IT-Strukturen zählen Redundanzen in der Klimatechnik und eine unterbrechungsfreie Stromversorgung sowie regelmäßige Wartungen ohne den Betrieb zu stoppen zu den Standardmaßnahmen. Auch ein intelligenter anlagentechnischer Brandschutz kann Brandrisiken vorbeugen und Personenschutz, Umweltschutz und Sachwertschutz gewährleisten.

    Warum WAGNER?

    WAGNER als erfahrener Brandschutzexperte seit 1976 hat speziell für den IT-Bereich vorbeugende Brandschutzlösungen entwickelt.

    Vorteile

    • Sicher
      Aktives Brandvermeidungssystem für dauerhaften und zuverlässigen Brandschutz.
    • Individuell
      Maßgeschneiderte Schutzkonzepte für kundenspezifische Risiken und Schutzanforderungen.
    • Einfach
      Stickstoffgewinnung für die Sauerstoffreduktion im Schutzbereich direkt vor Ort aus der Umgebungsluft.
    • Effizient
      Energieeinsparpotenzial mit VPSA-Technik bis zu 80% im Vergleich zur konventionellen Membrantechnik.
    • Flexibel
      Problemlose Anpassung bei Nutzungsänderungen oder Gebäudeumbau.
    • Umweltfreundlich
      Keine Entsorgung von Brandresten, Asche oder Löschgasen.
    • Zertifiziert
      Geprüft nach VdS mit Errichter- und Systemanerkennung.

    Referenzprojekte

    DARZ GmbH, Darmstadt (Deutschland): Brandschutz für die Verfügbarkeit von Daten

    Zum geerbten baulichen Schutz haben wir noch die passende hochsichere Infrastruktur verbaut. Unser Konzept sieht vor, Gefahren zu vermeiden, bevor diese entstehen. Das ist auch mit enormen Kosten verbunden. Wir sind aber überzeugt, dass unsere Kunden in dieser insbesondere für Daten gefährlichen Zeit unsere Bemühungen und Investitionen zu schätzen wissen.

    Sergey Mirochnik, DARZ-Gründer und Geschäftsführer, DARZ GmbH

    zum Applikationsbericht

    noris network AG, Nürnberg (Deutschland): Europas modernstes Rechenzentrum

    Die Kombination von Brandfrühesterkennung, druckverminderter und damit sicherer Sauerstoffabsenkung und anschließender Inertisierung mit OxyReduct® zur Überbrückung der Zeit bis zur Wiederbefüllung der Löschflaschen hat uns vollends überzeugt.

    Ingo Kraupa, Vorstandsvorsitzender, noris network AG

    zum Applikationsbericht

    Niedersächsischer Landtag, Hannover (Deutschland): Sicherer Brandschutz für die Daten im niedersächsischen Regierungssitz

    Die Kombination modernster Brandschutz-Technologien bietet dem Rechenzentrum des Niedersächsischen Landtags eine optimale Brandschutzlösung, die aus Kundensicht das geforderte Schutzziel in vollem Umfang erreicht.

    Niedersächsischer Landtag

    zum Applikationsbericht

    News zum Thema

    FeuerTRUTZ

    Kommen Sie gerne zur FeuerTRUTZ Messe in Nürnberg und überzeugen Sie sich von unseren Leistungen.

    WAGNER auf der Security Essen 2016

    Unter dem Motto "Visions Become Reality" präsentiert sich WAGNER vom 27. - 30.09.2016 auf der Security in Essen.

    Neue Brandschutz-Technologien für Rail

    Vom 20. bis 23. September 2016 präsentiert WAGNER Rail auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik InnoTrans seine neuesten Brandschutzsysteme. Das Eisenbahngeschäft...

    WAGNER Rail auf der InnoTrans 2016

    Vom 20. bis 23. September 2016 präsentiert WAGNER Rail auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik InnoTrans seine neuesten Brandschutzsysteme. Die folgenden...

    Neuer Ansaug-Rauchmelder

    TITANUS® FUSION ist ein neuer Ansaugrauchmelder der WAGNER Group GmbH.

    PROTECTOR-Award für Sicherheitstechnik – Wir nehmen teil. Sie stimmen ab!

    Brandmeldeanlagen, Videoüberwachung, Zutritts- und Evakuierungssysteme – diese und weitere Sicherheitssysteme