Kein Projekt ist gleich – individueller Brandschutz

Kein Bauvorhaben gleicht dem anderen. Hinzukommen die unterschiedliche Vorgaben, spezielle Anforderungen und Herausforderungen. Ein maßgeschneidertes Schutzkonzept verknüpft unterschiedliche Systeme und Technologien, um maximale Ansprüche erfüllen zu können. Die Philosophie von WAGNER folgt dabei einem einfachen Grundsatz: Erst auf Basis einer Risikoanalyse und den definierten Schutzzielen lässt sich eine Brandschutzlösung optimal planen. Von der Brandmeldeanlage, über ansaugende hochsensible Rauchmelder bis hin zu effizienten Gaslöschanlagen ist das Spektrum an wirksamen Brandschutzsystemen groß. Mit der aktiven Brandvermeidung OxyReduct® hat WAGNER zudem im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes einen neuen Standard etabliert: Weil Sprinkler und konventionelle Löschsysteme reaktive Systeme sind und ein Schaden in vielen sensiblen, wertkonzentrierten Bereichen von vornherein ausgeschlossen werden muss.

Optimaler Brandschutz vom Experten

Branddetektion, Brandbekämpfung, Brandvermeidung und Gefahrenmanagement sind die Disziplinen auf die sich WAGNER als Brandschutzexperte bestens versteht. Die Systeme müssen optimal aufeinander abgestimmt sein und perfekt harmonieren, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu erreichen. Doch nur wer die Technik bis ins kleinste Detail kennt, kann diese präzise planen und zuverlässig bauen. WAGNER steht Fachplanern, Architekten und Generalunternehmern als fachkundiger Partner von Beginn an zur Seite.

Beim Brandschutzkonzept für Neubauvorhaben sind komplexe Aspekte der unterschiedlichen beteiligten Baupartner zu berücksichtigen. Beispielsweise beabsichtigt der Betreiber eine Kapazitätserweiterung in der Zukunft, die flexibel gestaltbar sein soll. Noch komplexer ist die Grundlagenermittlung bei Umbau oder veränderter Nutzung bestehender Gebäude: Neben den aktuell geltenden Richtlinien und Anforderungen müssen die in der Vergangenheit erteilten Baugenehmigungen eingesehen und mit dem Bestand abgeglichen werden.

Welche rechtlichen Aspekte des Brandschutzes sind zu berücksichtigen?

Neben der Bauordnung und den Sonderbauverordnungen sind bei der Planung von brandschutztechnischen Anlagen die baurechtlichen Vorgaben zu berücksichtigen. Es gibt eine Reihe von Gesetzen und Richtlinien, die den Brandschutz tangieren. Generell gilt für den Brandschutz: Unternehmen sind verpflichtet, sich die Vorschriften eigenständig zu besorgen und entsprechend in ihre Planung einzubeziehen. Zu den wichtigsten rechtlichen Grundlagen rund um den Brandschutz zählen:

  • die Betriebssicherheitsverordnung,
  • Explosionsschutzdokumente für gefährliche Bereiche,
  • die Arbeitsstättenverordnung
  • und Landesbauordnungen.

Vorgaben von Feuerwehr und Feuerversicherer

Bei jedem Bauvorhaben müssen sich Fachplaner und Architekten bei den zuständigen Feuerversicherungen informieren, welche Auflagen und Vorschriften für den Brandschutz Gültigkeit haben. So können Brände und Betriebsunterbrechung durch einen Brand mitunter durch unterschiedliche Versicherungsgesellschaften abgedeckt sein. Welche Vorschriften im Brandschutz-Konzept einzuhalten sind, richtet sich auch danach, ob der Versicherer sich an die Vorschläge des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) hält oder eigene Richtlinien aufgestellt hat. Nur wenn alle im Regelwerk aufgestellten Vorgaben eingehalten wurden, kann es im Schadenfall zu einer Regulierung komme.

Betreiberwünsche berücksichtigen

Die Anforderungen und Wünsche des Betreibers bzw. Bauherren sind für die Erstellung der zukünftigen Brandschutz-Anlage unerlässlich. Zu den zu berücksichtigenden Anforderungen zählen die geplante Nutzungsart sowie die erforderliche Betriebs- und Lagerfläche, die Gebäudegeometrie und die allgemeinen Grundstücksangaben. Gleichzeitig spielt das individuelle Schutzbedürfnis des Betreibers eine entscheidende Rolle für die Ausarbeitung der Brandschutzmaßnahmen.

Die WAGNER-Vertriebsingenieure planen die Brandschutzanlagen, übernehmen die komplette Auslegung und Projektierung bis hin zum Leistungsverzeichnis mit Anlagenbeschreibung.