WAGNER Rail GmbH

16.01.2019

Erster unterirdischer People Mover in Russland mit Brandschutztechnik ausgestattet

Die WAGNER Rail GmbH, mit Sitz in Haar bei München, hat zum ersten Mal eine Brandschutzlösung in einem People Mover in Russland verbaut: am Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Seit Mai 2018 fährt der sogenannte Cable Liner vollautomatisch auf einer etwa zwei Kilometer langen Strecke und verbindet den nördlichen und den südlichen Terminalkomplex. Es ist der erste Cable Liner, der unterirdisch in einem Tunnel fährt. Um die Fahrt für die Passagiere so sicher wie möglich zu gestalten, hat sich der Produzent, die Doppelmayr Cable Car GmbH zusammen mit seinem Lieferanten Carvatech Karosserie und Kabinenbau GmbH direkt an die Brandschutzexperten von WAGNER Rail GmbH gewandt.

Damit die bis zu 3.360 Reisenden pro Stunde an 365 Tagen im Jahr sicher zwischen den Terminals hin – und herpendeln, hat die WAGNER Rail GmbH eine Brandschutzlösung in die beiden je vierteiligen Cable Liner installiert, die verschiedene Techniken beinhaltet: Multisensor-Brandmelder, Lineare Wärmemelder und Aerosol-Löschanlage, die alle an eine Brandmelderzentrale angeschlossen sind. Zusätzlich zum Schutz der Passagiere wurde der Sicherheit der verbauten Technikcontainer vom Kunden eine hohe Priorität zugewiesen. Denn das Brandrisiko innerhalb der automatischen People Mover geht vornehmlich von den darin verbauten elektrischen Anlagen aus. Und: Ein Stillstand der Cable Liner als Folge eines Brandes hätte erhebliche Folgen für die Passagiere und erst recht für den Flugverkehr.

Perfektes Zusammenspiel: Branderkennung und -löschung für Mensch und Technik

In den vier Personenbereichen pro Cable Liner setzt WAGNER Rail GmbH auf Multisensor-Brandmelder. Multisensor-Brandmelder arbeiten nach dem Prinzip der Lichtstreuung. Das Kernstück ist eine hochwertige opto-elektronische Messkammer, welche helle und dunkle Rauchpartikel optimal erkennt. Die Melder ermöglichen, dass ein Brand zuverlässig detektiert und die Passagiere schnellstmöglich evakuiert werden können. Das ist besonders wichtig, da der Cable Liner in einem Tunnelsystem verkehrt.

Die Technikbereiche werden gesondert brandgeschützt: In jedem Wagen befinden sich drei Technikcontainer. Darin sind Verteiler und Steuereinrichtungen untergebracht. Diese Technikcontainer sind alle mit Multisensor-Brandmeldern und zusätzlich mit linearen Wärmemeldern ausgestattet. Der Wärmesensor übernimmt die Temperaturüberwachung. Er reagiert im Brandfall bei Überschreitung der Alarmtemperatur durch Kurzschluss in der Sensorleitung. Die jeweils detektierte Kenngröße führt zur Alarmmeldung.
Um im Ernstfall auch in den Technikbereichen mögliche Brände schon in einem frühen Stadium effektiv zu löschen, wurde zusätzlich eine Aerosollöschanlage in die Brandschutzlösung integriert. Diese wird in sämtlichen Technikbereichen aller Wagen eingesetzt.

Für die Rail-Brandschutzexperten aus Bayern war es das erste Cable-Liner-Projekt. In Russland selbst hat WAGNER Rail GmbH bereits mehrere Projekte erfolgreich abgewickelt: Wer sich zum Beispiel vom Flughafen Scheremetjewo in die Moskauer Innenstadt begeben möchte, muss dazu den Aeropress Moskau besteigen. Und auch der ist sicher brandgeschützt – mit innovativer Technik vom Brandschutzexperten.

Presseteaser: People Mover
Der vollautomatische Cable Liner des österreichischen Herstellers Doppelmayr Cable Car GmbH wird per Stahlseil angetrieben und fährt am Moskauer Flughafen Scheremetjewo unterirdisch. Der passende und vor allem sichere Brandschutz für Passagiere und Technik kommt von der WAGNER Rail GmbH – dem Brandschutzexperten für Schienenfahrzeuge. Copyright: Doppelmayr Group