Welcome to WAGNER

The default language for your present location is .
Do you want to change the language?

Continue with


Case Study: DARZ GmbH

Maßgeschneiderter Brandschutz für Hochsicherheitsrechenzentrum

Das Rechenzentrum der DARZ GmbH befindet sich in einem ehemaligen Tresorgebäude. Es hat dadurch eine der höchsten baulichen Sicherheitsstufen in Deutschland. Das Unternehmen hat eine hohe Verantwortung dafür, dass Rechenzentrumskapazitäten 24/7 zur Verfügung stehen. Daher war ein Brandschutzkonzept gefordert, welches Risiken im Inneren vermeidet. Der Brandschutz soll eine mögliche Brandentstehung frühestmöglich detektieren, um zeitnah agieren zu können.

Zertifizierte Brandschutzanlage für mehr Sicherheit im Datacenter

Über das Projekt

Der Brandschutz des Rechenzentrums erfordert ein individuelles Schutzkonzept, welches auf die baulichen Gegebenheiten angepasst ist. Für den optimalen Schutz im Brandfall installiert WAGNER Systeme zur Branderkennung, -löschung und aktiven Brandvermeidung. Das Zusammenspiel dieser Anlagen bietet dem Kunden DARZ eine ganzheitliche Brandschutzlösung. Für die empfindliche IT-Hardware entwickelte WAGNER spezielle Löschdüsen, um den Schalldruck zu verringern. Dieser kann ansonsten zu Schäden an den Festplatten führen.

Über den Kunden

Die DARZ GmbH bietet seit 2010 Full-Service-Provider Colocation / Housing, Managed Services und andere Datacenter-Dienstleistungen an. Es befindet sich in  unmittelbarer Nähe zum größten Internet-Austauschknoten der Welt: DE-CIX in Frankfurt am Main.

Schutzziele

  • 24/7 Verfügbarkeit
    Server-Ausfallzeiten durch Brand und Brandschutz sind zu verhindern, um Folgeschäden wie Datenverlust zu vermeiden.
  • Schutz der IT-Hardware
    Schäden an der IT-Hardware durch Feuer sollen verhindert werden. Auch Folgeschäden durch den Schalldruck des Gaslöscheintrags sind zu meiden.
  • Schnelle Löschung
    Die Löschvorrichtung soll im Brandfall sofort wirksam sein.

Risikoanalyse

  • Hohe Brandlast
    Brandgefahren entstehen durch die hohe Energiedichte, den vielen elektrischen Komponenten sowie die enge Aneinanderreihung von Serverracks.
  • Technische Defekte
    Defekte Geräte und Bauteile sowie überlastete Netzteile können ein Feuer entfachen.
  • Fehler und Mängel
    Fehler bei der Installation (z.B. lockere Anschlüsse, Klemmverbindungen) und auch fahrlässiges Verhalten des Personals können Brände entstehen lassen.
  • Wärme
    Trotz einer Anlage zur Kühlung der IT-Infrastruktur ist die abgegebene Wärme von IT-Racks nach wie vor sehr hoch.

Zukunftsfähige Brandschutzsysteme aus einer Hand

Für das Darmstädter Rechenzentrum wurde eine FirExting® Gaslöschanlage von WAGNER mit dem Inertgas Stickstoff als Löschgas gewählt. Das gasförmige Löschmittel kann einen Brand rückstandsfrei und effizient bekämpfen. Der für eine mögliche Löschung benötigte Stickstoff wird in Löschmittelbehältern gelagert und bei Bedarf in das RZ eingeleitet. Im Zusammenspiel mit dem hochsensiblen Ansaugrauchmeldesystem zur Branddetektion sowie ergänzenden Punktmeldern können Brände frühzeitig erkannt und schnell bekämpft werden.

Beim Einsatz von konventionellen Stickstofflöschanlagen strömt das Löschgas mit hohem Druck in den zu schützenden Bereich ein. Dies ist notwendig, um den Brand in kürzester Zeit effektiv und sicher zu löschen. Jedoch erzeugte der beim Löschvorgang ausgelöste Schalldruck Vibration, welche zu Schäden an der geräuschempfindlichen Hardware führten. Datenbeschädigung oder gar Verluste waren das Resultat. Um beim Löschen im Rechenzentrum Server und Daten zu schützen, hat WAGNER spezielle Schalldämpfer entwickelt: FirExting® SILENT. Die Schalldämpfer werden an den Löschdüsen montiert, sodass der Schalldruck verringert wird.

Eine weitere Brandschutzlösung sieht für DARZ die Gaslöschung via Softflutung vor. Um Druckspitzen zu Beginn des Löschvorgangs zu minimieren, wurden Durchflussregler an den Löschmittelbehältern angebracht. Durch diese Softflutungseinrichtung wird nur eine Öffnung als Druckentlastung für den Löschbereich im ersten Untergeschoss ins Freie benötigt. Damit bleibt die bauliche Sicherheit so intakt wie möglich.

Die Verwendung einer Gaslöschanlage ist wegen der benötigten Druckentlastungsflächen für den Tresorraum nicht möglich, da dieser seinem ursprünglichen Zweck entsprechend hermetisch abgeriegelt ist. Daher wird hier das aktive Brandvermeidungssystem OxyReduct® mittels Sauerstoffreduzierung eingesetzt. Durch den kontinuierlich auf 19,5 Vol.-% gesenkten Sauerstoffanteil in der Atmosphäre des Tresorraums wird die Entzündungsgrenze typischer IT-Materialien unterschritten und ein Brand kann sich nicht mehr entwickeln bzw. ausbreiten.



Kundennutzen

  • VdS-zertifiziert
    Die Brandschutzlösung von WAGNER verfügt über eine VdS-Anerkennung und bietet somit zertifizierte Sicherheit.
  • Effektiv
    Sichere und frühe Alarmierung mit Ansaugrauchmeldern in Kombination mit der Gaslöschanlage ermöglicht sofortige Reaktion im Ernstfall.
  • Effizient
    Energiesparende Brandschutzsysteme sorgen für geringe Betriebskosten.
  • Kein Stromlosschalten
    Für die Brandschutzlösung ist ein Stromlosschalten nicht notwendig.

Weitere Informationen

Das Rechenzentrum befindet sich in dem ehemaligen Tresorgebäude der Hessischen Landesbank. Daher ist die physische Sicherheit des Gebäudes mit meterdicken Wänden, beschusssicheren Panzerglasscheiben sowie des erdbeben- und explosionssicheren Tresorbereichs sehr hoch. Die DARZ GmbH investierte in umfassende Umbaumaßnahmen in Form von Installation neuer redundanter Gebäudetechnik sowie einer hochwertigen Datacenter-Infrastruktur (TÜV Level III+/Trier 3+).

Das Darmstädter Rechenzentrum ist mit einer indirekt freien und somit besonders umweltschonenden Kühlung ausgestattet. Der Strom für den Betrieb des Rechenzentrums ist ökologisch. Diverse Prozesse und Gewerke des DARZ sind auf Umweltverträglichkeit und Energiesparen ausgelegt. Daher erhielt das Datacenter 2015 den Deutscher Rechenzentrumspreis (DRZP) in der Kategorie „Gesamtheitliche Energieeffizienz im Rechenzentrum“


Kundenstimme

Mirochnik, Sergey Gründer und Geschäftsführer DARZ GmbH

Unser Konzept sieht vor, Gefahren zu vermeiden, bevor diese entstehen. Das ist auch mit enormen Kosten verbunden. Wir sind aber überzeugt, dass unsere Kunden in dieser insbesondere für Daten gefährlichen Zeit unsere Bemühungen und Investitionen zu schätzen wissen.

Bericht lesen