Welcome to WAGNER

The default language for your present location is .
Do you want to change the language?

Continue with


Case Study: Telehouse

Brandschutz von WAGNER schützt das Rechenzentrum Telehouse in Frankfurt

Telehouse betreibt weltweit eigene Rechenzentren. Das Unternehmen bietet ITK-Services rund um Cloud Computing, Colocation, System Integration und Connectivity an. In Frankfurt betreibt Telehouse einen Campus mit mehreren Rechenzentren mit Schwerpunkt auf Colocation- und Cloud-Services. Eine dauerhafte Verfügbarkeit von Daten muss auch im Brandfall stets gegeben sein. Die von WAGNER für Telehouse entwickelte, individuelle Brandschutzlösung berücksichtigt dies.

Für die technische Infrastruktur des 2018 in Betrieb genommenen Rechenzentrums auf dem Campus ist ein eigenes Gebäude erbaut worden. Dieses Technikgebäude ist über zwei Zwischengeschosse (730 und 1.700 m³ Raumvolumen) mit dem Bestandsgebäude und der dortigen IT-Fläche verbunden. Telehouse beauftragte die WAGNER Group eine Branddetektions- und Löschanlage in den Zwischengeschossen zu verbauen, welche die Anforderungen und entsprechenden Schutzziele abdeckt. 

Neuartiges Brandschutzkonzept schützt die Daten 24/7 im IT-Zentrum

Risikoanalyse

  • Große Elektrizitätsmengen
    Das Rechenzentrum verbraucht so viel Strom wie eine Kleinstadt mit 30.000 Einwohnern.
  • Versorgungsschächte
    Die für den Betrieb existenzielle Versorgungsleitungen für Klimatisierung und Stromversorgung liegen in zwei Zwischengeschossen des Gebäudes.
  • Elektrische Anlagen
    Naturgemäß hohe Anzahl an elektrischen und klimatechnischen Komponenten und damit erhöhte Risiko für Kabelschmorbrände.
  • Stromunterbrechung
    Verlust von Kunden und Imageschäden bei Ausfall von Serverkapazitäten und Erreichbarkeit der Server im Ernstfall.

Schutzziele

  • Begehbarkeit
    Freie Begehbarkeit für Wartungsarbeiten, Reparaturen und Ursachensuche im Falle einer Branddetektion.
  • Datenverfügbarkeit
    Kein Abschalten der Energieversorgung im Brandfall.
  • 24/7 Brandschutz
    Zu jeder Zeit gleiches Brandschutzniveau, also auch kein Abschalten der Anlagen bei z. B. Wartungsarbeiten.
  • Keine Störungen
    Hohe Täuschungsalarmsicherheit der Branderkennung.

Lösung verhindert ein Stromlosschalten und ist energieeffizient

Die Lösung des  Zweistufigen Konzeptes  besticht durch seine hohe Energieeffizienz und größte Sicherheit – ohne ein Stromlosschalten im Ernstfall. Detektieren hochsensible TITANUS®-Ansaugrauchmelder einen Brand im frühesten Entstehungsstadium, wird zunächst das Sauerstoffniveau durch das sanfte Einleiten von Stickstoff aus bevorrateten N2-Druckbehältern von Normalniveau (20,9 Vol.-%) auf 17 Vol.-% Sauerstoff abgesenkt. So wird ein deutlich reduziertes Brandverhalten erreicht, sodass im Idealfall der Brand bereits erlischt. Danach hält das Sauerstoffreduzierungssystem OxyReduct® mit vor Ort generiertem Stickstoff die abgesenkte Sauerstoffkonzentration beliebig lang auf dem konstanten Niveau. So bleibt der Schutzbereich frei begehbar und Mitarbeiter können nach der Brandursache suchen und diese beheben.

Detektieren die Ansaugrauchmelder weiterhin ein Brandgeschehen, wird die Sauerstoffkonzentration durch erneutes Einleiten von Stickstoff aus Druckgasbehältern auf ein tieferes Sauerstoffniveau abgesenkt, das deutlich unter der Entzündungsgrenze der im Rechenzentrum vorherrschenden Materialien liegt. Diese zweite Sicherheitsstufe kann durch das erneute Zuschalten des Stickstofferzeugers wiederum beliebig lang gehalten werden und soll eine Brandausbreitung gänzlich verhindern. Autorisiertes Personal kann den Schutzbereich weiterhin betreten, um geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Ein weiteres großes Plus der von WAGNER verbauten Lösung ist das (Wieder-) Befüllen der N2-Druckbehälter mit Stickstoff direkt vor Ort. Stickstofferzeuger gewinnen den dafür benötigten Stickstoff aus der Umgebungsluft. So müssen die vielen Druckgasbehälter nach Entleerung nicht ausgebaut und zu einem Befüllwerk gefahren werden. Das spart Telehouse Zeit, Geld und stellt eine permanent hohe Betriebsbereitschaft sicher.


Kundennutzen

  • Betriebsbereitschaft
    Server sind auch im Ernstfall rund um die Uhr erreichbar; kein Stromlosschalten notwendig.
  • Sicher
    Zuverlässiges Brandschutzsystem, welches Feuer und Brandfolgen durch die Verbindung aus früher Detektion und Sauerstoffreduktion verhindert.
  • Einfach
    Stickstoff für die Löschung und Wiederbefüllung der Löschbehälter wird direkt vor Ort aus der Umgebungsluft gewonnen.
  • Bedienerfreundlich
    Keine Beschädigung durch Löschmittel; die Schutzräume sind gefahrlos für Mitarbeiter und externe Dienstleister begehbar.

Kundennutzen beim Referenzkunden Telehouse

Kundenstimme

Asko Hamberger, Safety & Securitymanagement Telehouse GmbH

Wir haben somit ein größtmögliches Interesse daran, dass unsere Kundenserver rund um die Uhr 24/7 betriebsbereit sind. Und dazu gehört insbesondere auch der individuelle Brandschutz.

Bericht lesen

Weitere Impressionen von Telehouse


Interessiert?

Wenn Sie auch an einem maßgeschneiderten Brandschutzkonzept mit vorheriger Risikoanalyse und Schutzzieldefinition interessiert sind, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zum Kontaktformular