Internationale Mitarbeiter der Hannover Rück besuchen die WAGNER World und lernen alternative Brandschutzlösungen kennen

Im Rahmen einer Trainingsveranstaltung der Versicherung Hannover Rück haben Ende Oktober 13 Underwriter des Unternehmens die WAGNER World in Langenhagen besucht.
Als weltweit einer der größten Rückversicherer versichert Hannover Rück sozusagen andere Versicherer, um hohe finanzielle Risiken bei großen Schadenereignissen auf mehrere Schultern zu verteilen. Dafür müssen von erfahrenen Mitarbeitern Risiken eingeschätzt und bewertet werden. Diese Aufgaben übernehmen die sogenannten Underwriter.

Entsprechend der internationalen Ausrichtung des Versicherers kamen die Teilnehmer dieser Informationsveranstaltung, die nun bereits zum vierten Mal stattfand, auch aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt: Deutschland, China, Indien, Schweden, Bahrain und Kolumbien.

Ziel der Veranstaltung bei WAGNER war es, moderne technische Brandschutzlösungen vorzustellen und ein Verständnis für die damit verbundenen Möglichkeiten zur Schadenminimierung zu vermitteln.
Besondere Schwerpunkte bildeten dabei das OxyReduct®-System zur aktiven Brandvermeidung mittels Sauerstoffreduzierung und die Brandfrühesterkennung mit den Ansaugrauchmeldern TITANUS®.
Bei praktischen Vorführungen und Brandversuchen erklärte Michael Rupprecht, Leiter Business Development Management, was aktive Brandvermeidung leistet und welcher wertvolle Zeitgewinn bei der Branddetektion mit Ansaugrauchmeldern TITANUS® erzielbar ist.

Für die WAGNER Group als Anbieter von Brandschutzlösungen war es wichtig, bei den Underwritern das Bewusstsein dafür zu schärfen, welche weitreichenden Schutzziele mit abgestimmten WAGNER-Lösungen erreicht werden können.

Es sei gut zu wissen, dass es solche Alternativen gäbe, sagte einer der Teilnehmer abschließend.